Nachdem ich in letzter Zeit nur Fahrräder-, Pass- und Bewerbungsfotos gemacht habe, war es mal wieder an der Zeit, Neues zu probieren....

Dabei kam mir der Workshop (Splash & Holi) bei und mit Alexander Heinrichs (ah-photo) gerade Recht.

Zumal ich etwas in dieser Art noch nicht gemacht habe. Die Sahnehauben zu diesem Workshop waren die Playboy-Bunnys Franzy Balfanz (Playmate of the Year 2013) & Jessica Czakon (Playmate 04.2014) als Model. Und mit Alexander als Workshopleiter und Coach konnte das Ganze nur toll werden. Also auf nach Aschaffenburg. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann direkt los mit dem auslegen der Kunststofffolien, um die gröbsten Farb- und Wasserspritzer etwas einzudämmen.

Franzy Balfanz

Eine kurze Einweisung wie man das Wasser und das Farbpulver am besten wirft, war echt hilfreich. Es gehört wirklich etwas Übung dazu, genau da zu treffen, wo man auch will. Jessica wurde noch von der wirklich tollen MuH Artistin und Model Neleta aufgehübscht (was meiner Ansicht nach überhaupt nicht nötig ist) und Franzy sah schon, wie immer, blendend aus.

Jessica Czakon und Neleta

Dann ging es ans Set und das große Wasserwerfen begann. Als dann alles schön nass und die Fotos im Kasten waren, taten mir die Bunnys doch schon bissi leid,da sie sich ca. 2 Std. lang mit Wasser bespritzen lassen mussten. Und obwohl wir warmes Wasser nahmen, war es für die Models ganz sicher Arschkalt. (Ihr kennt das, wenn Ihr aus der warmen Dusche rauskommt ;-)

Es folgte eine kleine Mittagspause und dann ging es auch gleich stramm weiter mit dem Holi-Farbpulver-Sauerei-Shooting. Was soll ich groß dazu sagen. Es war mit dem Farbpulver nicht ganz so tricky wie mit dem Wasser (Wasser fliegt schneller als Pulver). Aber letztendlich hat alles prima geklappt.

Franzy Balfanz - Farbe

Es folgte noch eine Lehrstunde mit Tipps und Tricks in Sachen Photoshop, um den entstandenen Fotos den letzten Schliff mitzugeben. Und schwubs war wieder ein toller Tag vorüber. Schade eigentlich. Ich jedenfalls könnte schon wieder einen Workshop bei Alex buchen. Es macht einfach Spaß und Alex hat es voll drauf und vermittelt sein Wissen toll und sehr verständlich.

Zur Technik:

Um Wasser und Farbpulver fotografisch einzufangen, braucht es leider einen Blitz mit sehr schnellen Abbrennzeiten. Ansonsten sieht man eher Streifen statt Tropfen auf den Fotos. Und um solche Shootings auch anbieten zu können, habe ich mir einen solchen Blitz schon mal ausgeguggt. Da ich sowieso schon Elinchrom Blitze verwende ist es nur gut, das diese Firma gerade ein neues schnelles Modell vorgestellt hat. Hier ein Test von Martin Krolop. Ich denke, in absehbarer Zeit wird ein Elinchrom ELC Pro HD 500 auch mein kleines Studio bereichern.

Wasser und Holi Shooting