Da will man mal mit Offenblende fotografieren und muss feststellen, dass man mit der geringsten Blitzeinstellung auf Blende 8 kommt. Und das hat nichts mit Offenblende zu tun. Also überlegt was man tun kann.....

Zum einen könnte man mit Aufsteckblitzen arbeiten. Jedoch fehlen dann meist die richtigen Lichtformer dafür. Dann gibt es auch noch die Graufilter (ND-Filter) was ich für völligen Quatsch halte. Ich achte bei meinen Objektiven auf Qualität und schraube mir dann so eine Scherbe davor. Neneneee.

Aber ich habe nun die Lösung meines Problems gefunden. Ein Satz Elinchrom D-Lite RX ONE musste her und reiht sich jetzt in meine anderen Blitzköpfe mit ein.

Elinchrom RX One Blitzkopf

Dieses kleine aber feine Blitzdings (das linke auf dem Foto) gibt mir die Möglichkeit, offenblendig zu fotografieren. Selbst in einem kleinen Studio ist es damit überhaupt kein Problem.

Mit einem aufgesetzten Beauty-Dish bei einem Meter Abstand mit kleinster Leistung kann ich bei einer Iso 100, 160 / F 1.8 fotografieren.

Was auch toll ist, ist die Tatsache das natürlich alle Lichtformer von Elinchrom passen. Und das, obwohl der Kopf so klein ist.

Gut, ich gebe es zu. Der Neiger ist nicht für schwere Lichtformer ausgelegt. Aber das brauche ich in diesem Fall auch nicht.

Ich möchte einfach Licht mit geringer Leistung meist sehr gerichtet haben. Und dafür kenne ich im Moment nichts besseres.